nach oben
27.03.2012

Kabel durchtrennt: mehrere tausend Euro Schaden

Vaihingen/Enz. Ein Unbekannter hat in Vaihingen/Enz einen Schaden von mehreren tausend Euro durch einen Schnitt in ein Telefonleitungskabel verursacht.

Am vergangenen Wochenende durchtrennte ein Unbekannter Täter einen Kabelstrang mit einem Durchmesser von etwa sechs Zentimeter und einer Länge von ungefähr 425 Metern. Das Kabel für die Telefonleitungen war auf einer Kabeltrommel mit zwei Metern Durchmesser auf dem Lagerplatz am Umspannwerk beim Nebenwegtunnel in der Neuen Bahnhofstraße gelagert.

Vermutlich wollte der Täter das Innere des Kabels erkunden, dass jedoch lediglich über relativ dünne Kupferdrähte verfügte. Von einem Diebstahl sah der Täter daher ab. Durch die Kürzung des Kabelstranges dürfte ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden sein.