nach oben
Kampf gegen die Schlaglöcher in Mühlacker: Sascha Kolb, links, und Markus Baur vom Bauhof Mühlacker flicken die kaputten Straßen.
Kampf gegen die Schlaglöcher in Mühlacker © Lutz
14.01.2011

Kampf gegen Schlaglöcher in Mühlacker

MÜHLACKER. Der Kampf gegen Schlaglöcher hält die Mitarbeiter des Bauhofs Mühlacker in Atem. Durch den strengen Winter sind an vielen Stellen in der Stadt die Straßen aufgebrochen und müssen nun geflickt werden.

Den Profis des Bauhofs geht diese Arbeit schnell von der Hand. Im Schnitt brauchen die Experten weniger als fünf Minuten, um ein Loch zu flicken und den Streckenabschnitt wieder für den Verkehr freizugeben. "Unser großer Vorteil ist, dass wir mit einem Reparaturasphalt arbeiten, der kalt verarbeitet werden kann", erklärt Stefan Lipps, der Leiter des Bauhofs Mühlacker. "Dadurch sind wir um einiges flexibler, als wenn wir mit heißem Material arbeiten müssten."

Der Nachteil des Kaltmischguts sei jedoch, dass das damit geflickte Loch je nach Wetterlage wieder recht schnell aufbrechen könne. "Wenn wir Pech haben, kommt bald der nächste Frost, dann müssen wir wieder von vorne ran", sagt Lipps. max

Mehr zum Thema lesen Sie in der Samstagsausgabe der Pforzheimer Zeitung.