nach oben
Freuen sich auf die Stadtturniere 2018: Frank Alber vom FC Viktoria Enzberg (Mitte), Sergio de Sousa von der Fußballvereinigung 08 Mühlacker und seine Tochter Chiara, die Glücksfee der Stadtturnier-Auslosung. Foto: Bächle
Freuen sich auf die Stadtturniere 2018: Frank Alber vom FC Viktoria Enzberg (Mitte), Sergio de Sousa von der Fußballvereinigung 08 Mühlacker und seine Tochter Chiara, die Glücksfee der Stadtturnier-Auslosung. Foto: Bächle
25.10.2017

Kaum Spannungen unter Mühlackers Fußballvereinen

Mühlacker. In Mühlacker haben die Fußballvereine größtenteils mit sich zu tun. Phönix Lomersheim ist nach dem Abstieg in die Kreisliga A 3 Enz/Murr noch nicht in Schwung, in der A 1 müssen sich die Sportfreunde, der FC Viktoria Enzberg, die Fußballvereinigung 08 sowie der FV Lienzingen nach unten orientieren. Erst recht gilt das für den TSV Ötisheim, den auswärtigen Stammgast bei Senderstädter Stadtturnieren. In der B7 geht es für den TSV Großglattbach und die SGM Roßwag/Mühlhausen nicht gegen den Abstieg, aber große Sprünge sind auch für diese Clubs nicht drin.

Kurzum: Dass sich beim großen Vereinstreffen anlässlich der Auslosungen für die Stadtturniere 2018 keine hitzigen Diskussionen entwickelten, ist nicht allzu überraschend. Was im Grunde alle beschäftigt, ist das Thema Platzpflege – und ob die Stadt dabei hilfreich ist oder sein könnte. Einen schweren Stand hat in dieser Hinsicht traditionell der Türkische SV, der zu gern in die A1 aufsteigen würde. Auch wenn sich die Verantwortlichen der anderen Vereine in Zurückhaltung übten, war zu erkennen, dass es nicht unbedingt gut ankommt, dass die neue Führung des jüngsten aller Clubs der Stadtverwaltung Mühlacker gegenüber forsch auftritt: Die Türken klagen wie schon öfter über Benachteiligung.

Aktuell ist ihr Rasen gesperrt. Ins Käppele-Stadion dürfen sie seit voriger Woche nicht mehr. Das ändert sich spätestens im Juli 2018, wenn die Nullachter dort das Feld-Stadtturnier ausrichten. Am heutigen Donnerstag um 19.15 Uhr spielt der Türkische SV auf dem Hartplatz gegen den FV Niefern II.