nach oben

Fleißig am Lernen: Die Zwölftklässler des Maulbronner Salzachgymnasiums pauken bei Wilhelm Widmann (stehend) Mathematik.
Fleißig am Lernen: Die Zwölftklässler des Maulbronner Salzachgymnasiums pauken bei Wilhelm Widmann (stehend) Mathematik. © Lutz
24.11.2011

Kein doppelter Abijahrgang am Salzachgymnasium

MAULBRONN. Das Maulbronner Salzachgymnasium ist enzkreisweit das einzige allgemeinbildende Gymnasium, das sich im kommenden Jahr nicht mit der Problematik eines doppelten Abiturjahrgangs herumschlagen muss.

Im gesamten Enzkreis stöhnen die Gymnasien unter der Belastung des doppelte Abiturjahrgangs. Im ganzen Enzkreis? Nein. In Maulbronn gibt es eine kleine Schule, die als letzte verbliebene Insel der Glückseligen in diesem Jahr ein Abitur für lediglich eine Altersstufe anbieten kann – wenn auch nur durch das Zusammentreffen glücklicher Umstände. Anders als in den restlichen allgemeinbildenden Gymnasien der Region bietet das ehemalige Progymnasium der Klosterstadt, welches die Schüler nur bis zur zehnten Klasse besuchen konnten, in diesem Jahr nämlich zum ersten Mal überhaupt die Gelegenheit, die Reifeprüfung an der Schule abzulegen. "Möglich ist das dadurch, weil wir nie ein neunjähriges Gymnasium waren, sonder erst zum Vollgymnasium wurden, als er nur noch das achtjährige gab", erklärt Schulleiterin Christine Stamler.

Welche Vorteile sich aus diesem Umstand ergeben und wie man sich in Maulbronn auf das erste Abitur vorbereitet, lesen Sie in der Freitagsausgabe der "Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker".