nach oben
07.02.2012

Kia-Fahrerin übersieht Skoda und wird im Auto eingeklemmt

Sachsenheim. Eine Schwer- und zwei Leichtverletzte und ein 20.000-Euro-Schaden sind die Folgen eines Unfalls am Montagabend bei Sachsenheim. Eine Kia-Fahrerin hatte einen Skoda übersehen und wurde durch den Aufprall in ihrem Auto eingeklemmt.

Am Montag, gegen 18.45 Uhr, fuhr eine 21-jährige Fahrerin eines Kia-Geländewagens etwa 300 Meter nach dem Ortsausgang Ochsenbach von einem Feldweg auf die Landesstraße 1110 ein, die von Ochsenbach nach Hohenhaslach führt. Dabei übersah sie einen Skoda, der dort in Richtung Hohenhaslach unterwegs war. Der Skoda prallte frontal gegen die Fahrerseite des Geländewagens und rutschte mit der Front unter den Kia.

Durch die Kollision wurde die Kia-Fahrerin eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die 21-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 74-jährige Skoda-Fahrer und ein 84-jähriger Mitfahrer wurden mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der beiden Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen war die Landesstraße bis etwa 20.00 Uhr voll gesperrt. Das Polizeirevier Vaihingen war mit zwei Streifen im Einsatz, die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 26 Mann. Vom Roten Kreuz kamen zwei Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt an die Unfallstelle. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wurde auf 20.000 Euro geschätzt. pol