nach oben
Bogenschießen war beim Tag der offenen Tür ein Renner.
Bogenschießen © Haller
17.06.2011

Kinder interessiert am Schnupperangebot der Knittlinger Sportschützen

KNITTLINGEN. Die Verantwortlichen des VfS Knittlingen sind mit der Resonanz bei ihremTag der Offenen Tür vollauf zufrieden gewesen. Im Schützenhaus konnten Oberschützenmeister Bruno Wilhelm und Jugendleiter Patrick Knorr erfreulich viele Kinder und Jugendliche willkommen heißen.

Die waren zumeist in Begleitung der Eltern oder Großeltern und wollten nicht nur einen Überblick über die verschiedenen Waffenarten erhalten, sondern auch das eine oder andere ausprobieren.

Die achtjährige Sophie, so erzählte es Opa Fritz Eschenbacher schmunzelnd, hatte im Mitteilungsblatt von dem Schnupperangebot gelesen und spontan entschieden: „Da gehen wir hin“. Sie war besonders vom Schießen mit dem völlig ungefährlichen Lasergewehr angetan und konnte mit dem Aufleuchten aller fünf Trefferanzeigen ein kleines Erfolgserlebnis feiern. Ähnlich erging es den neun- und elf Jahre alten Geschwistern Sidney und Rafael aus Oberderdingen, die zusammen mit Mama und Oma kamen. Diese Kinder ließen sich fürs Bogenschießen begeistern. Sie verfehlten kaum einmal die in acht Metern Entfernung aufgestellten Scheiben. Zur Luftpistole durften nur Besucher greifen, die mindestens zwölf Jahre alt waren. rh