nach oben
27.09.2017

Klimawandel beeinflusst Ötisheimer Brunnenpegel

Wer bislang dachte, das Schmelzen weit entfernter Gletscher würde bei uns vor der Haustür keine Folgen haben, liegt falsch. Denn krass vereinfacht gilt: Wenn die Gletscher schmelzen, trocknen als Folge die Flüsse aus und dann hat beispielsweise der Bodensee kein Wasser mehr, um die Trinkwasserversorgung hierzulande zu gewährleisten.

Dieses Thema wurde auch bei der Ötisheimer Gemeinderatssitzung am Dienstagabend diskutiert. Denn durch den Klimawandel bedingt, gibt es seit Jahren weniger anhaltenden Regen und somit in der Summe weniger Grundwasser für eigene Brunnen, die in Ötisheim der Trinkwasserversorgung dienen. Auch aus diesem Grund beschloss der Gemeinderat nun einstimmig, den wichtigsten Tiefbrunnen III für 75000 Euro zu sanieren sowie eine mögliche Anbindung an die Bodenseewasserversorgung und weitere Brunnenbohrungen prüfen zu lassen. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.