nach oben
Knittlinger Floriansjünger bei der Weinlese.
Knittlinger Floriansjünger bei der Weinlese. © Haller
12.10.2011

Knittlinger Floriansjünger bei der Weinlese

KNITTLINGEN. Die Freiwillige Feuerwehr Knittlingen ist unter die Wengerter gegangen. Bekanntlich feiert man im kommenden Jahr 150-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wollen die Floriansjünger aus der Fauststadt ein ganz besonderes Tröpfchen, einen Lemberger Spätlese herausgeben.

Der Jubiläumswein soll spätestens zum geplanten Festakt am 11. Mai 2012 in der Flasche sein, um dann als kleine Aufmerksamkeit an Ehrengäste und befreundete Wehren verteilt zu werden. Anschließend, so Feuerwehr-Abteilungskommandant Timo Haller, könne der Wein im freien Verkauf erworben werden. Deshalb mussten die rund 15 Freiwilligen, darunter auch Bürgermeister Heinz-Peter Hopp als oberster Feuerwehrmann der Fauststadt, kräftig Hand anlegen, um im Weinberg von Feuerwehr-Mitglied Markus Braun die vollreifen und zuckersüßen Trauben in den Zuber zu bringen. Bei herrlichem Spätsommerwetter machte dies den Beteiligten, darunter auch Frauen und der Feuerwehr-Nachwuchs, umso mehr Spaß. Höhepunkt der Lese war das obligatorische Vesper inmitten der Weinberge.

Die gelesenen Trauben werden jetzt von der Weingärtner-Genossenschaft Knittlingen im Zentralkeller in Möglingen ausgebaut und dann als der für die Fauststadt charakteristischen „Knittlinger Reichshalde Lemberger Spätlese Jubiläumswein“ abgefüllt. rh