nach oben
Leistungsschau Knittlingen © Fotomoment
14.06.2011

Knittlinger Gewerbetreibende zufrieden mit Messe

KNITTLINGEN. Auf etwa 8000 schätzt Hagen Jarzambek die Zahl der Besucher, die am Pfingstwochenende auf der Knittlinger Leistungsschau waren. „Der Gewerbe- und Verkehrsverein ist sehr zufrieden“, so der Vorsitzende.

Die Besucher haben nicht nur geschaut: „Fast jeder der 36 Aussteller hat Aufträge geschrieben“, sagt Jarzambek. Bewährt habe sich auch das Rahmenprogramm mit Musik, Sport und Humor, dass erstmals so stattgefunden hat. Auch Bürgermeister Heinz-Peter Hopp spricht von einer gelungenen, sehr gut besuchten Veranstaltung, die er freitags, samstags und sonntags besucht habe. Mit einem Stand war die Stadtverwaltung nach Angaben des Gewerbevereins nicht vertreten. Unterstützung, so Jarzambek, habe es aber vom städtischen Bauhof und den Hausmeistern der Schule gegeben. Für die Neuauflage, die wiederum in fünf Jahren geplant ist, regte Hopp an, darüber nachzudenken, wieder in die Sporthalle zu ziehen.

Obwohl Jarzambek den Messecharakter und die Übersichtlichkeit in einer Halle schätzt, steht er „voll hinter der mehrheitlichen Vorstandsentscheidung“, die Schau nach 2006 wieder in und rund um die Faustschule stattfinden zu lassen. Eine Frage des Geldes, wie der Knittlinger Architekt erklärt. Die Standmieten in den Hallen wären aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl deutlich höher ausgefallen. Denn der Boden hätte abgedeckt, Trennwände und Stände aufgebaut werden müssen. nad