nach oben
Trauerkisten hat Knittlingens evangelischer Gemeindepfarrer Hans Veit (Zweiter von rechts) gestern in der Dr.-Johannes-Faust-Schule an Vertreter des Schul-Krisenteams, der Knittlinger Kindergärten Esselbach- und Goethestraße sowie der öffentlichen evangelischen Bücherei übergeben. Foto: Fotomoment
Trauerkisten hat Knittlingens evangelischer Gemeindepfarrer Hans Veit (Zweiter von rechts) gestern in der Dr.-Johannes-Faust-Schule an Vertreter des Schul-Krisenteams, der Knittlinger Kindergärten Esselbach- und Goethestraße sowie der öffentlichen evangelischen Bücherei übergeben. Foto: Fotomoment
31.01.2017

Knittlinger Schule und Kindergärten erhalten Trauerkästen

Knittlingen. Trauerkisten hat Knittlingens evangelischer Gemeindepfarrer Hans Veit (Zweiter von rechts) gestern in der Dr.-Johannes-Faust-Schule an Vertreter des Schul-Krisenteams, der Knittlinger Kindergärten Esselbach- und Goethestraße sowie der öffentlichen evangelischen Bücherei übergeben.

In den Kisten enthalten sind Bücher, die Ausstattung für einen Trauerraum oder eine Trauerecke sowie kleinere Utensilien zur Trauerbewältigung. Dem Krisenteam der Faust-Schule gehören Vertreter der Schulleitung, der SMV, des Schulsanitätsdienstes, Seelsorger, der Sicherheitsbeauftragte und die Schul-Sozialarbeiterin an. Die 14 Mitglieder hatten den Wunsch nach Trauerkisten bereits bei ihrem Treffen im Dezember 2016 geäußert. Für 1500 Euro stellte Pfarrer Veit drei Kisten für die Schule, die Kindergärten und die Bücherei zusammen. Dort sollen sie eingesetzt werden, um speziell Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, wie sie Trauer leichter verarbeiten können.