nach oben
Bürgermeister Norbert Holme, Bauamtsleiterin Anke Finsterle, Kommunalbetreuerin Tanja Marek, der Direktor für den Netzausbau Klaus Jung von Unitymedia sowie Azegöz Ezzet (von rechts) haben den symbolischen ersten Spatenstich fürs schnelle Internet in Ölbronn-Dürrn geleistet.  Schott
Bürgermeister Norbert Holme, Bauamtsleiterin Anke Finsterle, Kommunalbetreuerin Tanja Marek, der Direktor für den Netzausbau Klaus Jung von Unitymedia sowie Azegöz Ezzet (von rechts) haben den symbolischen ersten Spatenstich fürs schnelle Internet in Ölbronn-Dürrn geleistet. Schott
09.05.2017

Kommunen in der Region ringen um Lösungen für schnelleres Internet

Enzkreis/Ölbronn-Dürrn. Es ist seit vielen Jahren dasselbe traurige Spiel für viele Menschen in der Region. Sobald sie sich daheim an ihren Rechner setzen, eine Internetseite aufrufen wollen oder gar größere Dateien herunterladen, setzt das große Warten ein – die Verbindungen sind vielerorts nach wie vor schlicht zu langsam.

Daran ändern konnte bislang auch der 2013 gegründete Zweckverband Breitbandversorgung im Enzkreis nichts, der zwar – wie zu hören ist – im Hintergrund bereits viele Weichen gestellt hat. Bei den Bürgern allerdings ist bislang keine Verbesserung eingetreten, weshalb der Verband immer wieder in der Kritik steht: Vielen Bürgern geht es nicht schnell genug voran – beim Zweckverband nicht, und somit auch nicht beim Internet.

In Ölbronn-Dürrn ist man seit gestern einen Schritt weiter: In der Straße „In der Heumahden“ im Ortsteil Ölbronn ist ein kleines Stück Gehweg aufgegraben worden, der Aushub liegt in einem Hügel daneben, alles ganz unspektakulär. Tatsächlich markiert das Loch im Gehweg neben einem „Verteilerkasten“ den Aufbruch der Gemeinde Ölbronn-Dürrn in die digitale Zukunft. Denn weitere 640 Haushalte in Ölbronn und Dürrn werden vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia an das glasfaserbasierte Breitband-Kabelnetz angeschlossen.

Mit einem ersten Spatenstich legten nun Ölbronn-Dürrns Bürgermeister Norbert Holme und Bauamtsleiterin Anke Finsterle mit Klaus Jung, dem Direktor für den Netzausbau bei Unitymedia und Tanja Marek, die Kommunalbetreuerin des Unternehmens, den Grundstein für dieses Pilotprojekt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)