nach oben
Kritische Stimmen: Millionen-Projekt wird ausgeschrieben.
Kritische Stimmen: Millionen-Projekt wird ausgeschrieben © Kohler
08.09.2011

Kritische Stimmen: Millionen-Projekt wird ausgeschrieben

WIERNSHEIM. Nachdem im Mai die Pläne fürs Bildungszentrum im Wiernsheimer Gemeinderat vorgestellt worden waren, sollte dieser den Ausschreibungsbeschluss fassen. Gemeinderat Ulf Grammel stellte aber den Antrag, den Tagesordnungspunkt zu vertagen.

Informationsdefizite bei Plänen, Kostenberechnung und Bauzeitenplan monierte Grammel in seinem Antrag, auf den Bürgermeister Karlheinz Oehler in der Sitzung am Mittwoch einging. Im Bildungszentrum bei der Heckengäuschule sollen Kindergarten, Krippe, Schulmensa und Gemeindearchiv untergebracht werden. Die Kosten werden von Planer Alfred Raible auf 4,5 bis 5 Millionen Euro geschätzt. Nach der Ausschreibung, so die Verwaltung, gebe es verlässliche Zahlen. Insgesamt rund eine Million Euro werden als Zuschuss von Bund, Land und Kreis erwartet. Hinsichtlich der Kosten fühlte sich allerdings auch Gemeinderat Norbert Schmitz unzureichend informiert. Wenn es um Kosten in dieser Größenordnung gehe, müssten bei einem Haushaltsvolumen von 16 Millionen Euro detaillierte Zahlen auf den Tisch, alles andere sei „verantwortungslos“. Ausgegangen wird bisher von einer Bauzeit von 15 bis 18 Monaten. Grund genug, wie Oehler – unterstützt von mehreren Gemeinderäten – betonte, jetzt aufs Gas zu drücken, um rechtzeitig fertig zu werden. Bis 2013 muss die Einrichtung fertig sein, sonst gibt es keine Zuschüsse für die Kleinkindbetreuung. Der Gemeinderat lehnte bei einer Gegenstimme und drei Enthaltungen eine Vertagung ab und stimmte bei einer Gegenstimme für den Ausschreibungsbeschluss. nad