nach oben
04.12.2012

Küchenbrand - Wohnung durch Rauch unbewohnbar

Vaihingen/Enz. 20 000 Euro Schaden und eine durch die starke Rauchentwicklung unbewohnbare Wohnung sind Ergebnis eines Schwelbrands in einer Küche. Die 59-Jährige Bewohnerin hat vermutlich vergessen die Herdplatte auszuschalten.

Eine Zeugin sah am Dienstag um 8.50 Uhr Rauch im gegenüberliegenden Gebäude in der Römerstraße und verständigte die Bewohnerin. Diese rief sofort die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften ausrückte.

Wie sich herausstellte, war der Schwelbrand während der Abwesenheit der Bewohnerin entstanden. Sie hatte wohl vergessen die Herdplatte auszuschalten. Die Küche wurde durch den Brand komplett zerstört. Die gesamte Wohnung ist durch die starke Rauch- und Rußentwicklung nun unbewohnbar. Es wird derzeit von einem Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro ausgegangen.

Da bei der 57-jährigen Bewohnerin der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand, wurde sie vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der zunächst als vermisst gemeldete Hund der Bewohner konnte durch die Feuerwehr gerettet und in tierärztliche Betreuung gegeben werden.