nach oben
Illingen: Wohnhausbrand hält Feuerwehr in Atem
18.09.2013

Küchenbrand in Illingen: Pfanne auf Herd vergessen

Illingen. Der Brand in einem Illinger Wohnhaus, bei dem am Dienstagabend gegen 16.40 Uhr ein Feuer in der Küche ausgebrochen war, ist nicht wie anfangs vermutet, von einem brennenden Papierknäuel ausgegangen, sondern durch eine heiße Pfanne ausgelöst worden, wie jetzt die Polizei mitteilt.

Bildergalerie: Ein Verletzter bei Brand durch brennendes Papierknäuel

Noch während des Löschvorgangs, bei dem 44 Feuerwehrmänner und zahlreiche Schaulustige vor Ort waren, ist die Feuerwehr davon ausgegangen, dass ein brennendes Papierknäuel für den Brand verantwortlich sei. Nach genauen Untersuchungen der Brandumstände meldet die Polizei nun, dass der 33-jährige Bewohner der Wohnung am Einsiedlerweg eine Pfanne mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen hatte.

Nach einiger Zeit entzündete sich der Pfanneninhalt und griff auf den darüber angebrachten Dunstabzug über. Bei dem Versuch, das Feuer selbst zu löschen, verletzte sich der 33-Jährige leicht.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Das Erdgeschoss ist nicht mehr bewohnbar. Vor Ort waren Rettungskräfte mit drei Fahrzeugen und die Feuerwehren Illingen, Mühlacker und Maulbronn mit insgesamt elf Fahrzeugen.