nach oben
Die Landeskirche Württemberg war – neben Schaumburg-Lippe – eine der letzten, die gleichgeschlechtlichen Paaren öffentliche Segnungen mit Kirchengeläut verwehrt hatte. Foto: Symbolbild PZ-Archiv
Die Landeskirche Württemberg war – neben Schaumburg-Lippe – eine der letzten, die gleichgeschlechtlichen Paaren öffentliche Segnungen mit Kirchengeläut verwehrt hatte. Foto: Symbolbild PZ-Archiv
Dekan Joachim Botzenhardt
Dekan Joachim Botzenhardt
Pfarrerin Irina Ose
Pfarrerin Irina Ose
Dekan Jürgen Huber
Dekan Jürgen Huber
07.04.2019

Landessynode erlaubt Segnung homosexueller Paare - Verhaltene Freude in der Region

Enzkreis/Mühlacker. Nach jahrelangem Streit hat sich die Evangelische Landeskirche in Württemberg nun dazu durchgerungen, gleichgeschlechtlichen Paaren die Segnung in öffentlichen Gottesdiensten zu erlauben. Nach dem neuen Gesetz kann ein Viertel der Kirchengemeinden seine Gottesdienstordnung ändern. Sollten sich mehr Gemeinden dafür aussprechen, wäre eine landeskirchenweite Regelung nötig. Dazu müsste die Synode erneut beraten und abstimmen. Nun liegt es also an den jeweiligen Kirchengemeinden, darüber zu beraten, wie mit dem Thema umgegangen wird.

Kommt es zur Abstimmung, braucht es eine Dreiviertel-Mehrheit der Räte. Was die Kirchengemeinden in den evangelischen Kirchenbezirken Mühlacker und Neuenbürg angeht, ist in den jeweiligen Dekanaten nichts über eventuelle durch das neue Gesetz ausgelöste Debatten bekannt. „Ich vermute, das wird erst zum Thema gemacht, wenn es konkrete Anfragen von gleichgeschlechtlichen Paaren gibt“, so Joachim Botzenhardt, Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Neuenbürg. Und auch der Mühlacker Dekan Jürgen Huber berichtet: „Bei mir sind bisher noch keine Rückmeldungen eingegangen.“ Huber räumt gleichzeitig ein, dass bezüglich der Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren die Meinungen – gerade bei konservativ eingestellten Christen – weit auseinandergehen. Es gibt aber auch Stimmen, die im Hinblick auf das Thema mehr Spielraum fordern. So auch Irina Ose, Pfarrerin am evangelischen Seminar Maulbronn, die sich für die gleiche Behandlung von Homosexuellen in der Kirche einsetzt.

Mehr lesen Sie am Samstag, 6. April, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.