nach oben
Der Vorsitzende Richter der Schwurgerichtskammer, Norbert Winkelmann (Foto Mitte), hat einen 36 Jahre alten Türken aus Mühlacker (Foto rechts) zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes verurteilt.
Mord-Urteil © Kohler
09.11.2010

Lebenslang: Urteil nach Mord an Chef rechtskräftig

MÜHLACKER/HEILBRONN. Das Urteil gegen einen 36-jährigen Mann aus Mühlacker ist nun rechtskräftig. Der Mann war am 20. Oktober vom Landgericht Heilbronn zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden, weil er acht Monate zuvor in der Firma Bausch in Vaihingen-Kleinglattbach den Betriebsleiter ermordet hatte. Gegen das Urteil  in Revision gegangen, die er inzwischen jedoch zurücknahm.

Wie Muehlacker-news erfuhr, hatte der im Prozess vom Vaihinger Rechtsanwalt Kristian Frank vertretene Mann nach dem Urteilsspruch zusätzlich die renommierte Anwältin Anke Stiefel-Bechdolf aus Heilbronn mit seiner Interessenvertretung betraut. Unabhängig voneinander teilten beide Verteidiger dem Gericht die Rücknahme der Revision mit.

Wie ein Kenner der Materie Muehlacker-news mitteilte, dürfte dieser Schritt auch strategische Gründe haben. Wenn es einmal um eine vorzeitige Haftentlassung gehe, könnten auch Einsicht sowie die Akzeptanz des Richterspruchs in die Entscheidungsfindung eingehen.

Im Fall einer lebenslangen Freiheitsstrafe wird zum ersten Mal nach 15 Jahren geprüft, ob eine Aussetzung der Haftstrafe möglich ist. Im Fall des 36-Jährigen lag aus Sicht des Gerichts ein Mord vor, da die Tötung des Opfers dazu dienen sollte, einen zuvor begangenen Diebstahl zu verdecken. rks