nach oben
Aussteller wie Olga Semberco locken alljährliche zahlreiche Besucher an. Archiv
Aussteller wie Olga Semberco locken alljährliche zahlreiche Besucher an. Archiv
14.02.2018

Markt in Maulbronn widmet sich dem kunstvollen Osterei

Maulbronn. Der erste Frühjahrsbesuch im Weltkulturerbe Kloster Maulbronn lohnt sich: Bald kann man sich beim traditionellen Ostereiermarkt – organisiert von der Ausstellerin Christine Finn – Anregungen für das kommende Fest holen.

Mehr als 5 000 Exponate rund um Ostern sind am Wochenende vom 24. und 25. Februar im Fruchtkasten zu sehen. Der Markt mit insgesamt 55 Ausstellern bietet Familien einen idealen Anlass, das mittelalterliche Ensemble des Unesco-Denkmals zu erleben.

Vom winzigen Wachtelei bis zum großen Straußenei: Über 50 Aussteller aus Deutschland, Ungarn, Rumänien, Russland und der Schweiz präsentieren in der Stadthalle von Maulbronn, dem einstigen Fruchtkasten des Klosters, fantasievoll gestaltete Eier in allen Farben und Größen, Osterdekoration, Gebäck und vieles mehr.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.