nach oben
Gut 50 Menschen sollen sich nach Angaben von Zeugen eine Massenschlägerei in Wiernsheim geliefert haben. Beim Eintreffen der Polizei war der Konflikt schon wieder weitgehend gelöst.
Gut 50 Menschen sollen sich nach Angaben von Zeugen eine Massenschlägerei in Wiernsheim geliefert haben. Beim Eintreffen der Polizei war der Konflikt schon wieder weitgehend gelöst. © PZ-news
10.07.2011

Massenprügelei auf Wiernsheimer Straßenfest

WIERNSHEIM. Gut 50 Personen sollen sich am Sonntagmorgen um 2 Uhr auf dem Wiernsheimer Straßenfest geprügelt haben. Dies teilten mehrere Anrufer der Polizei über Notruf mit. Bei Eintreffen mehrerer Polizeistreifen hatte sich die Lage durch das Einschreiten eines Sicherheitsdienstes beruhigt.

Ein Geschädigter hatte eine Flasche auf den Kopf bekommen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Über einen ausgeprägten Nationalitätenkonflikt ist im Augenblick nichts bekannt. Nach PZ-news-Informationen sollen die Schläger angeblich aus den unterschiedlichsten Bevölkerungskreisen der Gemeinde und der umliegenden Orte kommen.

Um 2.38 Uhr wurde in der Wurmberger Straße 5 durch einen Betrunkenen eine Schaufensterscheibe eingetreten. Es entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro. Der Täter flüchtete.

Er wurde wie folgt beschrieben: ungefähr 20 Jahre alt, südländischer Typ, zirka 1,70 Meter groß, auffällig schlank, dunkle kurze Haare. Hinweise nimmt der Polizeiposten Niefern-Öschelbronn, unter der Telefonnummer (07233) 3399 entgegen.

Leserkommentare (0)