nach oben
Maulbronn Bahnhof © Lutz
25.10.2010

Maulbronner Bürgerinitiative kämpft weiter

MAULBRONN. Die Bürgerinitiative „Maulbronn am Zug" lässt sich trotz der harschen Kritik von Maulbronns Bürgermeister Andreas Felchle nicht von ihrem Vorhaben abbringen und will weiterhin für eine ständige Zuganbindung der Stadt kämpfen.

Bildergalerie: Bahnhof Maulbronn Stadt

„Wir werden unsere Ziele weiterhin verfolgen", sagt Dorothee Lewis, die der Initiative von Beginn an angehört. „Maulbronn am Zug" hat das erklärte Ziel, die Klosterstadt mittels einer Zugverbindung, die bis ins Zentrum der Stadt hinein reichen soll, attraktiver für Touristen und Pendler zu machen. Laut Hauptamtsleiterin Barbara Pfisterer sei Maulbronn jedoch durch Busse auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und man daher auf eine bessere Bahnverbindung momentan nicht angewiesen. Die Vertreter der Bürgerinitiative sehen dies jedoch anders: „Sollte es auch in Zukunft so sein, dass man am Bahnhof „Maulbronn West" aussteigen und dann kucken muss, wie man von dort in die Stadt hinein kommt, wird Maulbronn über kurz oder lang wirtschaftlich abgehängt", sagt Lewis. max