nach oben
Einen Geschenkkorb und einen Scheck in Höhe von 250 Euro überreichte Bürgermeister Andreas Felchle (Fünfter von rechts) an das Team des Maulbronner Jugendrotkreuzes für die starke Platzierung beim Bundeswettbewerb. Darüber freuen sich auch Thomas Haalboom (links), erster Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, sein Stellvertreter Oliver Henne-Wezel (Vierter von rechts) sowie die Gruppenleiterinnen Teresa Engelhardt (Sechste von rechts) und Rebecca Haalboom (Dritte von rechts). Foto: Hepfer
Einen Geschenkkorb und einen Scheck in Höhe von 250 Euro überreichte Bürgermeister Andreas Felchle (Fünfter von rechts) an das Team des Maulbronner Jugendrotkreuzes für die starke Platzierung beim Bundeswettbewerb. Darüber freuen sich auch Thomas Haalboom (links), erster Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, sein Stellvertreter Oliver Henne-Wezel (Vierter von rechts) sowie die Gruppenleiterinnen Teresa Engelhardt (Sechste von rechts) und Rebecca Haalboom (Dritte von rechts). Foto: Hepfer
17.01.2019

Maulbronner Jugendrotkreuzler holen Platz sechs beim Bundeswettbewerb

Maulbronn. Das Vergnügen, die Mannschaft des örtlichen Jugendrotkreuzes im Rathaus zu empfangen, stand Andreas Felchle ins Gesicht geschrieben. Schließlich weiß der Maulbronner Bürgermeister, gerade auch in seiner Funktion als Präsident des Württembergischen Landessportbundes (WLSB), herausragende Leistungen entsprechend zu würdigen.

Nach dem Sieg bei der Landesmeisterschaft 2018 hatte der Maulbronner DRK-Nachwuchs auch beim Bundeswettbewerb der Lebensretter für Aufsehen gesorgt. In Cloppenburg belegte das Team Ende Oktober einen starken sechsten Platz unter den insgesamt 18 teilnehmenden Gruppen. „Die Stadtverwaltung und der Gemeinderat wissen es zu schätzen, dass der DRK-Ortsverein eine derart gute Jugendarbeit betreibt“, lobte der Bürgermeister die Wettbewerbsleistungen.

Mehr lesen Sie am Freitag, 18. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.