nach oben
Eine Frau und ihr Werk: Künstlerin Elisabeth Blaschke mit einigen der ausgestellten Bilder.  Foto: Lutz
maulbronn © Lutz
16.09.2011

Maulbronner Künstlergruppe präsentiert ihre Werke

MAULBRONN. Eine Klosterstädter Künstlergruppe präsentiert ihre Werke der vergangenen Jahre von heute bis zum 3. Oktober in der Maulbronner Postscheuer.

Jahrelang haben sie gemalt, gepinselt, getrocknet, abgeändert und gerahmt, nun ist es soweit. Die Maulbronner Künstlergruppe um Elisabeth Blaschke stellt in der Klosterstädter Postscheuer die Werke der vergangenen Dekade aus. Dabei reicht die Bandbreite der Malerei von abstrakten Bildern bis hin zu gegenständlicher Kunst mit dem Schwerpunkt Maulbronn und Umgebung.

„Uns ist es wichtig, dass sich die einzelnen Werke durchaus unterscheiden und man erkennen kann, wie wir mit Stilmitteln spielen und uns von Stimmungen und Eindrücken leiten lassen“, sagt Elisabeth Blaschke, die seit über 30 Jahren Malkurse in Maulbronn anbietet.

Seit einiger Zeit besteht nun bereits die derzeitige Künstlergruppe, in der Elisabeth Blaschkes Ehemann Adolf, Nada Tischhauser, Wera Schopper und Hubert Bäuerle mitwirken.

Dabei sind die Zugänge der einzelnen Künstler durchaus unterschiedlich: „Wera Schopper und ich malen bereits seit frühester Kindheit, für uns ist es so zu sagen ein lebenslanges Hobby“, sagt Elisabeth Blaschke. Gänzlich anders habe dies jedoch bei ihrem Mann Adolf ausgesehen, erzählt die Maulbronner Künstlerin. Der ehemalige Malermeister habe sich nach seiner Pensionierung geschworen, nie wieder einen Pinsel in die Hand nehmen zu wollen. „Aus diesem Grund arbeitet er nun mit einer speziellen Spachteltechnik“, sagt Elisabeth Blaschke und lacht.

Die Ausstellung wurde gestern in der Maulbronner Postscheuer eröffnet, findet bis zum 3. Oktober statt und ist wochentags von 14.30 bis 18 Uhr und am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. max