nach oben
27.07.2017

Maulbronns Bürgermeister Andreas Felchle beklagt „Skandal“

Maulbronn. Mit deutlichen Worten hat Maulbronns Bürgermeister Andreas Felchle auf eine Mitteilung reagiert, wonach die Stadt keinen Landeszuschuss für ein neues Feuerwehrfahrzeug erwarten darf. „Das ist in meinen Augen ein Skandal“, so Felchle in der Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch.

Zwar sei es lediglich um eine Summe von 12.000 Euro gegangen – dennoch spreche das Verhalten der zuständigen Behörden Bände und lasse erahnen, welche Wertschätzung man den kommunalen Feuerwehren entgegenbringe. „Die Gemeinden haben die Pflicht, eine Feuerwehr zu stellen. Dann muss man aber auch bereit sein, entsprechende Gelder zu bewilligen“, so Felchle. Jürgen Link, Bezirksbrandmeister des Regierungspräsidiums Karlsruhe und Fraktionsmitglied der Bürgerlichen Wählervereinigung Maulbronn, wies darauf hin, dass derzeit gar ein gutes Drittel der Anträge nicht bewilligt würden.