nach oben
30.04.2008

Mit Urkunden ausgezeichnet

ILLINGEN-SCHÜTZINGEN. Das große Engagement für den 100. Vereinsgeburtstag in diesem Jahr würdigte die Vorsitzende des Gesangvereins „Frohsinn“ Schützingen bei der Mitgliederversammlung. Im Sitzungszimmer der Turn- und Festhalle wurde sie in ihrem Amt bestätigt.

Bei der Fahnenweihe sei es „eine wahre Freude“ gewesen, „wie die Menschen gut gelaunt zur Kirche gegangen sind“. Derzeit würden die Vereinsmitglieder noch am Festbuch arbeiten. Dorothea Zaiß schlug einen baldigen, größeren Ausflug vor. Dafür müssten Ideen vorgebracht und ein oder mehrere Organisatoren gefunden werden.

Ungünstige Altersstruktur

Ein leichtes Minus ging aus dem Bericht von Schatzmeisterin Ursula Pfeil hervor: verursacht durch notwendige Ausgaben für das diesjährige 100. Vereinsjubiläum. Schriftführerin Renate Baxmann ging auf die Vereinsaktivitäten 2007 ein. Auf fehlende Aktive im Tenor- und Sopranbereich machte sie aufmerksam. Aufgrund der steigenden Altersstruktur formulierte sie ihr kritisches Schlusswort. „Unter diesen Voraussetzungen wird der Verein sein 200-jähriges Jubiläum nicht erleben.“

Kinderchorleiterin Ursula Pfeil erinnerte an ein Jahr mit sehr unterschiedlicher Resonanz an Kindern. Stark wechselnde Beteiligungen führten zur Entscheidung, die Arbeit mit dem Kinderchor „Frohsinnchen“ einzustellen. Seit diesem Jahr gibt es eine Kooperation mit der Grundschule in Schützingen. Donnerstags findet hier eine Gesangsstunde statt. „Ein guter und richtiger Weg“, urteilte Ursula Pfeil.
Dorothea Zaiß ehrte mit Ehrennadel und Urkunde für 60-jährige fördernde Mitgliedschaft Alfred Aisenbrey. Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Reinhard Pfeiffer und Richard Currle Ehrennadel und Ehrenurkunde.

Gerda Bühler und Heinz Seeger wurden für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für 30-jährige Mitgliedschaft konnten sich Marianne Oehrle und Ursula Pfeil über die Ernennung zu Ehrenmitgliedern freuen. Edith Trampus, Karl Schneider und Marita Currle wurden für 25-jährige Vereinstreue geehrt.