760_0900_99189_190514_Muehlacker_Plastikdeckel_Schillers.jpg
Für den Kampf gegen Polio haben die Schüler der Schillergrundschule 35000 Plastikdeckel gesammelt. Darüber freuten sich auch Rainer Speidel und Klaus Notter (hintere Reihe, Mitte) vom Rotary Club Mühlacker-Enzkreis.  Foto: Bischoff-Krappel 

Mühlacker Schüler unterstützen Impfaktion mit Plastiksammlung

Mühlacker. Der Stolz war den Kindern der Mühlacker Schillergrundschule anzusehen. Sage und schreibe 35.000 Plastikdeckel hatten die Schüler seit Jahresbeginn gesammelt, um damit die Aktion „Deckel gegen Polio“ des Rotary Clubs zu unterstützen.

Dieses Projekt ist in den rund fünf Jahren seines Bestehens mittlerweile zum Selbstläufer geworden: Mit dem Erlös von 500 gesammelten Plastikdeckeln kann eine Polioimpfung finanziert werden. „Die Kinder unserer Schule waren von Beginn an Feuer und Flamme für das Projekt“, berichtet Schulsozialarbeiterin Miriam Wenda-Kümmel vom Verein „miteinanderleben“. „Das Schöne an der Sammelaktion war, dass alle Schüler unabhängig von ihrer Herkunft, Sprache oder ihren sozialen Umständen an der Aktion teilnehmen konnten.“

Dies bestätigten ihre Kollegin Petra Lenhard, Schulsozialarbeiterin an der Grundschule im Heidenwäldle, deren Schüler mit rund 3.500 gesammelten Plastikdeckeln ebenfalls zum Erfolg des Projekts beigetragen hatten, sowie die Lehrerinnen Marielle Ruthart und Lea Rothhaas. Rainer Speidel und Klaus Notter vom Rotary Club Mühlacker-Enzkreis hatten für den Sammeleifer der Schüler nur Lob übrig: „Die Plastikdeckelaktion stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Beteiligten“, so Rainer Speidel. „Miteinander zu helfen macht Spaß und es ist ein tolles Gefühl, nicht nur mit Geld, sondern mit konkretem Handeln zu unterstützen.“