nach oben
Oldtimer wie die Stinson „Gullwing“ von Stefan Kühlbrey werden rund um den Flugplatz beim „Hangensteiner Hof“ in Aktion zu erleben sein. Foto: Privat
Oldtimer wie die Stinson „Gullwing“ von Stefan Kühlbrey werden rund um den Flugplatz beim „Hangensteiner Hof“ in Aktion zu erleben sein. Foto: Privat
Jahr für Jahr zieht das Flugplatzfest des FSC Mühlacker zahlreiche Besucher an, die auf Tuchfühlung mit den Segel- und Motorflugzeugen gehen können. Foto: PZ-Archiv/Meyer
Jahr für Jahr zieht das Flugplatzfest des FSC Mühlacker zahlreiche Besucher an, die auf Tuchfühlung mit den Segel- und Motorflugzeugen gehen können. Foto: PZ-Archiv/Meyer
Das neue Prunkstück des FSC Mühlacker ist der „Duo-Discus XT“-Segler, ein Hochleistungs-Doppelsitzer mit einklappbarem Triebwerk. Foto: Privat
Das neue Prunkstück des FSC Mühlacker ist der „Duo-Discus XT“-Segler, ein Hochleistungs-Doppelsitzer mit einklappbarem Triebwerk. Foto: Privat
Jürgen Klemm. Foto: PZ-Archiv/Prokoph
Jürgen Klemm. Foto: PZ-Archiv/Prokoph
12.09.2018

Mühlacker Spektakel: Das wartet beim Flugplatzfest auf die Besucher

Mühlack. Die Begeisterung für das Fliegen zählt seit jeher zu den Menschheitsträumen schlechthin. Kein Wunder also, dass sich gerade auch das Flugplatzfest des FSC Mühlacker ungebrochener Beliebtheit insbesondere bei den Technikfans erfreut.

Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. September, geht die Traditionsveranstaltung bereits in ihre 23. Auflage. Und dabei verspricht der FSC-Vereinsvorsitzende Jürgen Klemm den Besuchern ein breites Spektrum der Fliegerei im Festprogramm. „Von einzelnen Highlights möchte ich gar nicht sprechen – die Mischung vieler unterschiedlicher Facetten der Fliegerei prägen unser Flugplatzfest“, sagt Klemm. Los geht es auf dem Segelflugplatz beim „Hangensteiner Hof“ in Mühlacker-Dürrmenz bei freiem Eintritt am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr. Beim diesjährigen Flugplatzfest werden wieder jede Menge Attraktionen zu bestaunen sein – wie etwa zahlreiche Oldtimerflugzeuge. Beispielsweise die bei Besucher-Rundflügen besonders beliebte Max Holste MH-1521 „Broussard“ von Bernd Axenbeck aus Walldürn. Das französische Mehrzweckflugzeug aus den 1950er- Jahren mit seinem 450 PS starken Sternmotor wird für die entsprechende, historische Geräuschkulisse sorgen. Neben Schnupperflügen mit Motormaschinen, dem Defilee von diversen Modellflugzeugen und der Möglichkeit, Tandem-Fallschirmsprünge zu absolvieren, bietet das Mühlacker Flugplatzfest auch Kunstflug-Attraktionen. Dafür zuständig ist unter anderem Kunstflug-Teamweltmeister Eberhard Holl vom FSC Mühlacker oder Björn Muth aus Sinsheim.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.