nach oben
Mühlackers Wasser legt 180 Kilometer zurück: Pläne mit eigenen Brunnen
Mühlackers Wasser legt 180 Kilometer zurück: Pläne mit eigenen Brunnen © Kohler
10.08.2011

Mühlackers Wasser legt 180 Kilometer zurück

MÜHLACKER. Die Stadt Mühlacker setzt seit den 1970-er Jahren voll auf das weiche Wasser aus dem Bodensee. Rund 180 Kilometer weit wird es in die Senderstadt transportiert. Sollte dieser lange Weg jemals unterbrochen sein, versiegt die Wasserversorgung deshalb noch lange nicht.

Die eigenen Brunnen sind über die Jahre in Schuss gehalten worden. Derzeit bauen die Stadtwerke die Anbindung des Brunnens beim Metterstensteg ans Wassernetz aus - für Notfälle zunächst einmal. Mittelfristig hat Geschäftsführer Jürgen Meeh aber auch eine ständige Nutzung des heimischen Wassers im Blick: Dem Nass vom Bodensee könne man in Mühlacker rund 20 Prozent eigenes Wasser beimischen.