nach oben
Das Iptinger Wirtshaussingen findet einmal im Monat bei Alfred Schüle in der Gaststätte zur Kreuzbachhalle statt. Das gemeinsame Singen mit Martin Gutjahr am Akkordeon und Saxofonist Helmut Kern ist traditionell gut besucht. Foto: Prokoph
Das Iptinger Wirtshaussingen findet einmal im Monat bei Alfred Schüle in der Gaststätte zur Kreuzbachhalle statt. Das gemeinsame Singen mit Martin Gutjahr am Akkordeon und Saxofonist Helmut Kern ist traditionell gut besucht. Foto: Prokoph
27.02.2018

Musizieren wie früher: Wirtshaussingen lockt Gäste nach Iptingen

Wiernsheim-Iptingen. „So jetzt fangen wir zuerst mit unserem Vorspiel an und spielen einen Marsch, dann gibt es einen Walzer und dann singen wir zusammen“, sagt Akkordeonspieler Martin Gutjahr und spielt mit Saxofonist Helmut Kern zum fröhlichen Wirtshaussingen in Iptingen auf. Denn einmal im Monat, außer in den Ferien, lässt Alfred Schüle in der Gaststätte „Zur Kreuzbachhalle“ in der Iptinger Festhalle diese Tradition wiederaufleben.

„Früher haben die Menschen auch in Iptingen noch vor den Häusern gemeinsam gesungen“, weiß der 69-jährige Pensionär, der zum einen auch im Wiernsheimer Gemeinderat engagiert ist und sich auch beim Wiernsheimer Bürgerbus ehrenamtlich einbringt. Und so ist die Gaststätte beim jüngsten Wirtschaftssingen schnell gut besetzt. Iptinger, Illinger oder sogar Esslinger sind gekommen, um beim Singen diese besondere Gemeinschaft mit anderen zu erleben. Dabei steht die Freude am gemeinsamen Singen altbekannter Lieder im Vordergrund.

Drei Liederbücher mit Texten von Schlagern und Volksliedern hat Alfred Schüle vorbereitet. Der Musiker Martin Gutjahr hat als ehemaliger Weingärtner, Besenwirt und Akkordeonist früher schon das Singen in seiner Ensinger Besenwirtschaft eingeführt. Deshalb kommen auch heute noch viele seiner Fans aus der Region zusammen, wenn er und Helmut Kern beim Wirtshaussingen musizieren. „Ich lege Wert darauf, dass unser Abend auch ein gutes Niveau hat“, sagt der 78-Jahre alte Gutjahr. Jahrzehnte lang hat er schon als Tanzmusiker landauf und -ab die Menschen erfreut. Und er weiß, was bei seinem Publikum ankommt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.