nach oben
Nicht auf Haltezeichen hat ein 15-jähriger Mofafahrer zwischen Sersheim und Horrheim reagiert. Kein Wunder. Sein Mofa fuhr deutlich schneller als erlaubt.
Nicht auf Haltezeichen hat ein 15-jähriger Mofafahrer zwischen Sersheim und Horrheim reagiert. Kein Wunder. Sein Mofa fuhr deutlich schneller als erlaubt. © Symbolbild: dpa
10.05.2012

Nach Verfolgungsjagd versteckt sich Mofafahrer in Garage

Vaihingen/Enz. Den Rausch der Geschwindigkeit kann man als Mofafahrer allenfalls bergab mit Rückenwind ansatzweise erahnen. Kein Wunder, dass viele Jugendliche plötzlich ihr Talent als Bastler entdecken, und an ihren Maschinen so herumschrauben, dass sie deutlich schneller als die erlaubten 25 Stundenkilometer sind. Manche können dann sogar der Polizei davonrasen, wie jüngst in Horrheim. Am Ende schnappten die Polizisten den jungen Raser aber doch, als er sich in einer Garage verstecken wollte.

Am Mittwoch gegen 17 Uhr beobachtete eine Polizeistreife einen Mofafahrer, der mit überhöhter Geschwindigkeit einen Feldweg parallel zur L1131 von Sersheim in Richtung Horrheim entlangdüste. Als der 15-jährige Mofafahrer den Streifenwagen erkannte, klappte er das Versicherungskennzeichen um und fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit davon.

Obwohl er vom folgenden Streifenwagen mit Sondersignalen zum Anhalten aufgefordert wurde, wechselte er kurz vor dem Ortseingang Horrheim auf die Bietigheimer Straße und fuhr an einer Verkehrsinsel links vorbei und danach quer durch den Horrheimer Ortskern. Ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, die teilweise stark abbremsen mussten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden oder zum Ausweichen gezwungen waren, fegte der 15-Jährige über mehrere Straßen weiter. In der Weinsteige konnte der 15-Jährige schließlich gestellt werden, als er sich gerade in einer Garage verstecken wollte.   

Das Polizeirevier Vaihingen/Enz, Telefon (07042) 9410, sucht nun Zeugen sowie Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch den Mofafahrer genötigt oder geschädigt wurden, und bittet diese, sich zu melden.

Das Mofa des 15-Jährigen wurde beschlagnahmt und wird jetzt durch einen Gutachter überprüft. Darüber hinaus wurden die Eltern des 15-Jährigen verständigt. pol