nach oben
Bürgermeister Harald Eiberger (von links) begrüßt die nachrückenden Illinger Gemeinderäte Sandra Lehmann-Di Grigoli für Ingeborg Beller (UBL) und Jürgen Claß für Uwe Kitzberger (Grüne). Foto: Prokoph
Bürgermeister Harald Eiberger (von links) begrüßt die nachrückenden Illinger Gemeinderäte Sandra Lehmann-Di Grigoli für Ingeborg Beller (UBL) und Jürgen Claß für Uwe Kitzberger (Grüne). Foto: Prokoph
30.07.2018

Nahtloser Wechsel in Illingen: Zwei Ratsmitglieder sind verabschiedet worden

Illingen. Nach fast 32 Jahren verließ Ingeborg Beller (UBL) in der jüngsten Illinger Gemeinderatssitzung das Gremium. Ihre Nachfolgerin wurde Sandra Lehmann-Di Grigoli. Überdies wurde Gemeinderat Uwe Kitzberger (Grüne), der einst nachrückte und 2014 direkt gewählt wurde, ebenfalls verabschiedet. Er scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus.

Als Nachfolger wurde für ihn Jürgen Claß vereidigt. Bürgermeister Harald Eiberger dankte den beiden mit Geschenken. „Eine Beller, eine Meinung“, hielt Eiberger Ingeborg Beller zugute, sich schon zu einer Zeit als Frau im Gemeinderat durchgesetzt zu haben, in der es im Männergremium eher schwierig gewesen sei. „Du hast mit dazu beigetragen, dass unser Illingen sich zu dem entwickelt hat, was wir heute sehen“, sagte Hans Sturm (UBL) zur scheidenden Fraktionsvorsitzenden, die sie seit 1994 war. „Vieles trägt Deine Idee, vieles ist durch Dich erst schee“, reimte Eric Schach (CDU).

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.