nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Anna und Halil Anders aus Pforzheim legten beim Faschingsball des FV Knittlingen eine flotte Sohle aufs Parkett. Foto: Fotomoment
Anna und Halil Anders aus Pforzheim legten beim Faschingsball des FV Knittlingen eine flotte Sohle aufs Parkett. Foto: Fotomoment
Die Faschingsparty in Enzberg war bereits im Vorfeld ausverkauft: Rund 550 Besucher tummelten sich schließlich am Samstag in der Turn- und Festhalle. Foto: Fotomoment
Die Faschingsparty in Enzberg war bereits im Vorfeld ausverkauft: Rund 550 Besucher tummelten sich schließlich am Samstag in der Turn- und Festhalle. Foto: Fotomoment
03.03.2019

Narren lassen es in Enzberg und Knittlingen ordentlich krachen

Mühlacker-Enzberg/Knittlingen. Die Faschingsparty in Enzberg war erneut ein voller Erfolg. Auch beim Faschingsball in Knittlingen wurde gefeiert und getanzt.

Keine Pause ließ die Suttgarter Partyband „VIP´s“ dem Publikum am Samstag in Enzberg. Die 30+/-Faschingsparty des örtlichen Musikvereins war mit rund 550 Gästen wieder ausverkauft und ein voller Erfolg. „Walking on sunshine“ von „Katrina & the Waves“ war eine der vielen Partyhymnen an diesem Abend. „Ich tanze den ganzen Abend“, sagte Maribel Hölzle aus Enzberg, die die Party mit Freundinnen genoss. Mit Pop, Rock, Schlagern und den üblichen Faschings-Hits ließen die „VIP´s“ ihr Publikum nie still stehen. Diese reihten sich auch zu einzelnen Polonaisen immer wieder auf.

Stephan Pfau an der Kasse außerhalb der Festhalle bekam davon nicht so viel mit. Dennoch war er allerbester Laune. Jeder Besucher sei mit einer guten Stimmung gekommen. „Wenn alle so gut drauf sind, da kann ich auch nur in Feierlaune sein“, sagte er. Lisa Rudolf war in den letzten Jahren immer zur Faschingsparty nach Lomersheim gegangen. Da diese nicht mehr stattfindet, war die Frage: „Wohin gehe ich jetzt?“ Von der Party in Enzberg hatte sie nur Gutes gehört und wählte sie deshalb als Alternative.

Auch beim Faschingsball in Knittlingen ging die Post ab. „Zicke, zacke, zicke, zacke...“, waren die ersten Worte von „TOPS“-Sänger Gerry Trecha. Vom Publikum in der Festhalle der Fauststadt erhielt er ein lautes „Hoi hoi hoi!“ zurück. Susanne Fuchs aus Pforzheim war eine der vielen tanzlustigen Besucher des Balls organisiert vom örtlichen Fußballverein. Sie hatte keine Zweifel, dass in der Goldstadt ebenfalls Fasching gefeiert wird. „Aber da spielen eben nicht die TOPS“, machte sie klar, weshalb sie so gerne nach Knittlingen kommt.