nach oben
Motorradunfall © Lutz
22.03.2011

Neue Erkenntnisse nach tödlichem Motorradunfall

ÖLBRONN-DÜRRN/ÖTISHEIM. Die Polizei hat neue Erkenntnisse über den Motorradunfall, der sich am Montagnachmittag gegen 15.25 Uhr ereignet hat. Zwischen Dürrn und Corres ist ein 22-Jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Bildergalerie: Nach Frontalzusammenstoß mit Auto stirbt Motorradfahrer

Der 22-Jährige wollte zwischen Dürrn und Corres ein Auto überholen. Er zog nach links, brach aber aufgrund eines entgegen kommenden Autos den Überholvorgang durch Bremsen ab. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schlingern. Der Motorradfahrer konnte sich auf seinem Motorrad nicht halten, stürzte auf die Gegenfahrbahn und schlitterte einem 25-jährigen Mazda-Fahrer auf der Fahrbahn entgegen. Der überraschte Mazda-Fahrer versuchte noch mit einer Ausweichbewegung die Kollision zu verhindern, was allerdings nicht gelang.

Trotz ordnungsgemäßer Motorradbekleidung zog sich der Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu. Der Mazda-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.

Sowohl der Leiter der Staatsanwaltschaft Pforzheim, der Leiter der Verkehrspolizei Pforzheim, sowie ein Unfallsachverständiger waren bei der Unfallaufnahme vor Ort. Die Kreisstraße zwischen Dürrn und Corres war bis zur Freigabe der Unfallstelle bis 17.15 Uhr voll gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. pol