nach oben
© DPA-Symbolbild
02.03.2016

Neue Erkenntnisse zum Verkehrsunfall eines 19-jährigen Motorradfahrers

Vaihingen an der Enz. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem 19-jährigen Motorradfahrer ist am Samstagnachmittag auf der K1696 bei Vaihingen an der Enz der Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der beteiligte Autofahrer beging Fahrerflucht. Nun gibt es neue Erkenntnisse zum Unfallauto.

Der Autofahrer und der Motorradfahrer fuhren um 15.15 Uhr in Richtung Kleinglattbach, als der bislang unbekannte Autofahrer damit begann, andere Fahrzeuge zu überholen. Nachdem er zwei andere Verkehrsteilnehmer überholt hatte, zog er wieder zurück auf seine Richtungsfahrbahn. Der Fahrer entschied sich dann sogleich wieder, ein weiteres Fahrzeug zu überholen. Aus diesem Grund lenkte er sein Auto wieder auf die Gegenfahrbahn.

Dort befand sich zu dieser Zeit jedoch der 19-jähriger Motorradfahrer (Motorrad der Marke Honda), welcher ebenfalls andere Verkehrsteilnehmer überholte. Dieser geriet daraufhin nach links in die dortigen Schutzplanken und stürzte. Hierbei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Der junge Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der beteiligte Autofahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Bei dem Auto des Unfallflüchtigen handelt es sich nach neusten Erkenntnissen nicht um einen grau oder silberfarbenen, sonder viel mehr um einen dunkelblau, dunkelgrau oder schwarzen VW Kombi. Zum Kennzeichen ist immer noch nichts bekannt. Ob es zur Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen gekommen ist, konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Unfallzeugen oder Personen, die Hinweise zur Identität des Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion, Telefon 0711/6869-0 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare (0)