nach oben
Das Phantombild zeigt den Mann, der eine Frau mit einer Schusswaffe bedroht und dazu genötigt haben soll, sich auszuziehen.
Phantombild kripo heilbronn © pol
06.06.2011

Neue Hinweise: Frau mit Schusswaffe bedroht und sexuell genötigt

ZABERFELD/STERNENFELS. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Mann, der an einem Waldrand zwischen Ochsenburg und Sulzfeld eine 42-jährige Frau mit einer Schusswaffe bedroht hat. Er nötigte sie dazu, sich ihrer Unterwäsche zu entledigen. Nach neuen Erkenntnissen ist der mutmaßliche Täter vermutlich in Richtung Kürnbach oder Sternenfels geflüchtet.

Ein Radfahrer, der der Frau zu Hilfe kam, bis zum Eintreffen der Polizei jedoch nicht mehr vor Ort war, meldete sich nun nach einem Zeugenaufruf bei der Polizei. Der Radfahrer hatte den Mann in einem Auto, das einem VW Golf ähnelt, über Feld- und Waldwege in Richtung Kürnbach oder Sternenfels wegfahren sehen. Der Wagen soll eine schmutzig weiße oder silberne Farbe gehabt haben.

Der mutmaßliche Täter wird als ein 1,80 Meter großer, etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann beschrieben. Er hatte eine Sturmhaube und einen Tarnanzug an und trug eine schmale Brille. Er sprach hiesigen Dialekt.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag, 29. Mai, gegen 16 und 16.30 Uhr.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen um die Beantwortung folgender Fragen:

  • Wurde ein VW Golf oder ein ähnliches Fahrzeug, auf das die Beschreibung passt, am Sonntag, im Bereich Zaberfeld/Sternenfels oder in der näheren Umgebung gesehen?

  • Wurden verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit einem solchen Fahrzeug stehen?

  • Wurde eine männliche Person, auf die die Beschreibung passt, an anderen Tagen an dieser Örtlichkeit gesehen?

  • Gibt es sonstige Hinweise auf den Täter?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn unter (07131)1044444 zu melden. pol