nach oben
Die Fläche entlang der Bundesstraße 10 (rechts) könnte weiter in der Diskussion darüber bleiben, ob auf diesen Äckern ein neues Gewerbegebiet entsteht. Foto: Kollros
Die Fläche entlang der Bundesstraße 10 (rechts) könnte weiter in der Diskussion darüber bleiben, ob auf diesen Äckern ein neues Gewerbegebiet entsteht. Foto: Kollros
25.05.2017

Neue Mühlacker Gewerbeflächen erneut in der Diskussion

Mühlacker. Bekommt Mühlacker ein neues Industriegebiet oder nicht? Über diese Frage wird der Gemeinderat bald entscheiden müssen.

So wie der Fuhrmann mit „Hü“ oder „Hott“ seinen Zugtieren die Richtung vorgibt, so muss dies innerhalb des nächsten halben Jahres auch der Mühlacker Gemeinderat tun und sich pro oder kontra eines neuen großflächigen Gewerbegebiets bekennen. So ist die Rechtslage, nachdem im vergangenen November ein Bürgerentscheid kein Ergebnis geliefert hatte. Im Gemeinderat war jetzt diese die Zukunft der Stadt prägende Fragestellung einmal mehr Thema, wobei es aktuell darum ging, wie die Kommunalpolitik mit dem gescheiterten Bürgervotum umgeht.

Dazu lagen dem Gremium gleich zwei Handlungsanleitungen vor, zum einen die eines Juristen, dem früheren Justiziar des Städtetags, Bernd Aker (Vaihingen), und zum anderen vom Regierungspräsidium. In beiden Rechtsauskünften kommt unmissverständlich zum Ausdruck, dass der Gemeinderat verpflichtet sei, die Angelegenheit zu entscheiden. Und dies innerhalb eines Jahres nach dem Urnengang der Bürger vergangenen November.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.