nach oben
Alles Gute: Zur Einsetzung von Monika Becker (links) als Schulleiterin in  Wiernsheim gratuliert Schulamtsdirektorin Renate Süß.
Alles Gute: Zur Einsetzung von Monika Becker (links) als Schulleiterin in Wiernsheim gratuliert Schulamtsdirektorin Renate Süß. © Schmid
22.07.2011

Neue Rektorin der Heckengäuschule setzt auf Qualität vor Ort

WIERNSHEIM. Monika Becker ist an der Heckengäuschule in Wiernsheim keine Unbekannte mehr. Seit Januar leitet die Lienzingerin die Grund- und Werkrealschule mit Außenstelle in Mönsheim. Am Freitag wurde sie in der Lindenhalle offiziell in ihr Amt eingesetzt. Als im wahrsten Wortsinn herausfordernd bezeichnete Monika Becker ihr erstes halbes Jahr als Schulleiterin.

Die Einführung der neuen Werkrealschule stand genauso auf dem Programm wie die Zusammenführung der beiden Standorte in Wiernsheim und Mönsheim. Bevor Monika Becker Schulleiterin wurde hatte das im Schulterschluss mit Konrektorin Annette Mannhardt im ersten Schulhalbjahr die Lehrerschaft umgesetzt. Diese bescheinigte der neuen Leiterin, dass sie den in sie gesetzten hohen Erwartungen Tag für Tag aufs neue gerecht werde. Als ihren Leitsatz gab die Rektorin vor: „Die Qualität vor Ort muss stimmen.“ Schulamtsdirektorin Renate Süß ging darauf ein, dass Monika Becker für ihre Rolle als Rektorin durch die vielfältigen Erfahrungen, die sie während ihrer Tätigkeit als Pädagogin bereits gesammelt hat, gut gewappnet sei. Im Namen der fünf am Schulverband beteiligten Kommunen – Friolzheim, Mönsheim, Wiernsheim, Wimsheim und Wurmberg – gratulierte Wurmbergs Bürgermeister Jörg-Michael Teply. nad