nach oben
Württembergs neue Weinkönigin heißt Andrea Ritz und kommt aus Markgröningen. Die 24-jährige Studentin der Weinbetriebswirtschaft, die gute Verbindungen zur Genossenschaftskellerei Roßwag-Mühlhausen hat, wurde nun von ihrer Vorgängerin Mara Walz aus Ensingen gekrönt. Foto: Dieter Schweizer
Württembergs neue Weinkönigin heißt Andrea Ritz und kommt aus Markgröningen. Die 24-jährige Studentin der Weinbetriebswirtschaft, die gute Verbindungen zur Genossenschaftskellerei Roßwag-Mühlhausen hat, wurde nun von ihrer Vorgängerin Mara Walz aus Ensingen gekrönt. Foto: Dieter Schweizer
28.10.2016

Neue Weinkönigin mit Kontakten nach Mühlhausen

Mühlhausen/Markgröningen. Württembergs neue Weinkönigin heißt Andrea Ritz und kommt aus Markgröningen. Die 24-jährige Studentin der Weinbetriebswirtschaft, die gute Verbindungen zur Genossenschaftskellerei Roßwag-Mühlhausen hat, wurde nun von ihrer Vorgängerin Mara Walz aus Ensingen gekrönt.

Ritz absolvierte in einem Weingut ihre Ausbildung zur Kauffrau für Groß- und Außenhandel. Jetzt steht sie kurz vor dem Abschluss ihres Studiums. Auch in der Landjugend ist die Weinerlebnisführerin, deren Eltern in der Genossenschaftskellerei Roßwag-Mühlhausen Mitglied sind, aktiv. Für Andrea Ritz ist es „Freude und Ehre, das Weinland Württemberg ein Jahr lang als Württemberger Weinkönigin vertreten zu dürfen“. Dabei möchte sie das Anbaugebiet „mit all seinen Facetten vertreten und dabei das Image weiter verbessern, den Stellenwert des Anbaugebietes erhöhen, sowie mit der Kulturlandschaft werben.“ Die neuen württembergischen Weinprinzessinnen sind Viola Albrecht und Jasmin Knörzer, die auf Anja Gemmrich und Jennifer Glaser folgen. Das neue Trio ist von einer 40-köpfigen Jury bei einer Gala in Lauffen am Neckar mit 550 Besuchern gewählt worden.