nach oben
Neuenbürgs Gelenkspezialisten operieren bald auch in Mühlacker: Die Nachfrage von Arthrosepatienten ist so groß, dass das Krankenhaus Neuenbürg an Kapazitätsgrenzen stößt. Deshalb erhält das Gelenkzentrum in der Senderstadt einen zweiten Standort. Chef Professor Dr. Stefan Sell (rechts) wird dort einmal wöchentlich sein, Oberarzt Dr. Tobias Dorn ist sozusagen der Statthalter in Mühlacker. Foto: Ketterl
Neuenbürgs Gelenkspezialisten operieren bald auch in Mühlacker: Die Nachfrage von Arthrosepatienten ist so groß, dass das Krankenhaus Neuenbürg an Kapazitätsgrenzen stößt. Deshalb erhält das Gelenkzentrum in der Senderstadt einen zweiten Standort. Chef Professor Dr. Stefan Sell (rechts) wird dort einmal wöchentlich sein, Oberarzt Dr. Tobias Dorn ist sozusagen der Statthalter in Mühlacker. Foto: Ketterl
06.02.2018

Neuenbürgs Gelenkspezialisten operieren bald auch in Mühlacker

Mühlacker/Neuenbürg. Neuenbürgs Erfolgsteam um Professor Dr. Stefan Sell operiert bald auch in Mühlacker. Die Nachfrage von Arthrosepatienten wächst immer stärker.

Arthrose sei eine Volkskrankheit. Das sagt Professor Dr. Stefan Sell, der ärztliche Direktor des Gelenkzentrums Schwarzwald in Neuenbürg nicht ohne Grund. Die Patienten stehen Schlange – nicht nur für seine Vorträge, sondern auch für eine Behandlung bei ihm und seinem Team. Das zwang Sell und seine Orthopädie schon im Herbst 2015 nach seinem Wechsel aus Bad Wildbad ans Neuenbürger Krankenhaus zu einem Frühstart. Und die Nachfrage nach den Gelenkspezialisten wuchs weiter. In den beiden ersten Jahren seien über 300 beziehungsweise über 500 Gelenkprothesen eingesetzt worden, so Sell. Heute seien es schon rund 20 pro Woche. Das bringt die Neuenbürger Kapazitäten an ihre Grenzen. Deshalb wird bald auch in Mühlacker operiert.

Sell selbst will einmal wöchentlich für Sprechstunden und Operationen in der Senderstadt sein. Der ständige Experte des Neuenbürgerteams in Mühlacker wird Dr. Tobias Dorn sein, Sells Oberarzt schon seit gemeinsamen Wildbader Tagen. Beide teilen das gleiche Konzept, den gleichen Operations- und Behandlungsstil. Sprechstunden für Arthrosepatienten starten ab 1. März auch in Mühlacker, ab 9. April, schätzt Dorn, wird auch operiert.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.