nach oben
Jugendpfleger Benjamin Denk will in Wiernsheim viel bewirken.
Jugendpfleger Benjamin Denk will in Wiernsheim viel bewirken. © Schmid
28.10.2010

Neuer Jugendpfleger in Wiernsheim

„Hey Ben, wie geht's?“ Drei Jugendliche in den Wiernsheimer Herrschaftsgärten sprechen den neuen Jugendpfleger sofort an, als der 24-Jährige auf sie zugeht. Benjamin Denk ist seit September für die Jugendarbeit in Wiernsheim und Niefern zuständig.

Für Benjamin Denk war der Auftakt in Wiernsheim eine Herausforderung, da es dort kein Jugendhaus und keinen zentralen Anlaufpunkt für Jugendliche gibt. Trotzdem kam er schnell mit den Jugendlichen in Kontakt, die sich häufig auf der Bachstraße und an den Herrschaftsgärten aufhalten. Mit ihnen hat er gute und offene Gespräche geführt. Da wurde auch der Wunsch nach einem Jugendhaus laut. Verschiedene Aktionen, wie ein Ausflug in den Europapark und ein Sporttag sind bereits in Planung.

Ein ausführliches Interview mit Benjamin Denk lesen Sie am Freitag in der Pforzheimer Zeitung. nad