nach oben
Foto: Privat
Foto: Privat
18.08.2017

Neues Domizil für Flüchtlinge in Ötisheim

Ötisheim. Die Kirchengemeinde Ötisheim hat die Gemeindehaus-Räume zur Wohnung für Geflüchtete umgebaut und vermietet. Das an das Gemeindehaus angebaute Jugendhaus, das über einen separaten Zugang verfügt und räumlich von der Gemeindearbeit trennbar ist, wurde in eine 60 Quadratmeter große Zwei-Zimmer-Wohnung umgebaut.

Dank eines Zuschusses durch öffentliche Mittel der L-Bank für diesen Zweck konnte ein großer Teil der Umbaukosten in Höhe von 35 000 Euro finanziert werden, die restlichen Kosten sollen sich langfristig durch die Miete refinanzieren. Seit 15. August bewohnt nun eine dreiköpfige Familie aus Eritrea die Wohnung.

Mehr lesen Sie am Samstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.