nach oben
Ein 30-Jähriger wurde bei einem Unfall zwischen Ölbronn und Dürrn am Samstagabend schwer verletzt. Symbolbild.
Nicht angeschnallt - 30-Jähriger schwer verletzt © PZ-Archiv
22.09.2014

Nicht angeschnallt: 30-Jähriger schwer verletzt

Ölbronn-Dürrn. Ein 30-jähriger unangeschnallter Seat-Fahrer hat am Samstagabend in einer scharfen Linkskurve zwischen Ölbronn und Dürrn die Kontrolle über sein Auto verloren und ist schwer verletzt worden.

Der Mann war gegen 20 Uhr auf der Kreisstraße 4525 von Ölbronn in Richtung Dürrn unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve nach rechts auf das Fahrbahnbankett kam. Da er zu stark gegenlenkte, geriet das Auto außer Kontrolle und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto fuhr über einen Erdhügel, streifte einen Baum, drehte sich und kam letztlich zwischen Bäumen und Gestrüpp zum Stillstand.

Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarztteam leisteten vor Ort Erste-Hilfe und brachten den 30-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Ölbronn-Dürrn war mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen angerückt. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 7.000 Euro.