nach oben
Hochwasserspielel © PZ-Archiv
23.02.2011

Nicht vor Hochwassergefahren gefeit

MÜHLACKER. Nach dem verheerenden Hochwasser von 1993 ist in Mühlacker und den Stadtteilen viel in den Schutz investiert worden. Jetzt zeigen neue Berechnungen: Gegen ein 100-jähriges Hochwasser ist auch das noch zu wenig.

Bildergalerie: Tödlicher Unfall auf der Enz: Ein Kajakfahrer verunglückte bei Hochwasser

Die Erinnerungen an überflutete Straßen sind sofort wieder da, als der Ausschuss für Umwelt und Technik des Gemeinderats Mühlacker über die neuen Hochwassergefahrenkarten des Landes diskutiert. Für diese Karten sind die Enz, ihre Nebenflüsse, Kanäle und alle Schutzmaßnahmen neu vermessen worden. Das Ergebnis: Gemessen an den neuen Berechnungen sind Enzberg, Mühlacker, Dürrmenz und Lomersheim keineswegs sicher vor einem schweren Hochwasser, wie es laut Statistik alle 100 Jahre vorkommt. „Da können wir nur froh sein, dass seit 1993 nichts Extremes passiert ist“, sagte Rolf Leo (Freie Wähler) und traf damit die Stimmungslage vieler Räte. hei

Können Sie sich noch an die Hochwassersituation in Mühlacker und Umgebung erinnern? Schreiben Sie Ihre Erfahrungen ins Forum, senden Sie eine E-Mail an muehlacker@pz-news.de oder erzählen Sie sie uns unter der Telefonnummer (07041) 9571-333.