760_0900_93818_KreispflegeplanungOberderdingenIMG_5356.jpg
Die „Kreispflegeplanung 2025“ im Landkreis Karlsruhe fand diesmal in Oberderdingen statt. Gastgeber war Bürgermeister Thomas Nowitzki (hinten, stehend). Rechts daneben: Sozialdezernent Peter Kappes. Foto: Privat

Oberderdingen geht Planung für Pflegebedarf an

Oberderdingen. Aufgrund des demografischen Wandels besteht die Notwendigkeit mehr Betreuungs- und Pflegebedarf für ältere Menschen mit entsprechenden Angeboten zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören betreute Seniorenwohnungen, Tagespflege, Kurzzeitpflege und die stationäre Pflege.

Zu dieser Ansicht gekommen sind bei der „Kreispflegeplanung 2025“ der Oberderdinger Bürgermeister Thomas Nowitzki und rund 35 Vertreter der Stadt Bretten, den Gemeinden Gondelsheim, Kraichtal, Kürnbach Sulzfeld, Walzbachtal, Zaisenhausen sowie von der Altenhilfe, der Pflegekasse und Pflegestützpunkte.

Gemeinsam haben sich die genannten Vertreter unter der Leitung von Dezernent Peter Kappes vom Landratsamt Karlsruhe in Oberderdingen beraten. Laut Bevölkerungsvorausrechnung für Städte und Gemeinden im Landkreis Karlsruhe werden die Menschen immer älter.

Mehr lesen Sie am Samstag, 2. Februar 2019, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.