nach oben
11.10.2017

Obergeschoss des Mühlhäuser Schulhauses für Kinder gesperrt

Mühlacker-Mühlhausen. Im Obergeschoss des Mühlhäuser Schulhauses darf künftig weder Unterricht noch Nachmittagsbetreuung stattfinden. Auf die Einhaltung dieser Regelung pochte Oberbürgermeister Frank Schneider bei der Sitzung des Technik-Ausschusses des Gemeinderats im Beisein aller drei Mühlhäuser Stadträte Wolfgang Schreiber, Oliver Höhner und Ulrike Lutz. Grund: Vom Obergeschoss gibt es keinen zweiten Fluchtweg.

Würde also das Treppenhaus brennen oder wäre es verraucht, wäre die Rettung von oben eingeschlossenen Kindern problematisch. Anders hingegen die Situation bei Erwachsenen: Maximal neun Personen dürfen sich laut baurechtlicher Genehmigung oben aufhalten. Eine Fluchttreppe, wie man sie von anderen Schulgebäuden kenne, scheide aus, weil sie an dem Fachwerkgebäude nicht sicher befestigt werden könnte, so der Leiter des Gebäudemanagements, Konrad Teufel. Eine freistehende Wendeltreppe verursache aufgrund des schlechten Bauuntergrunds Kosten von geschätzt 120.000 Euro. Ein Rettungsschlauch, mit dem etwa ein Hersteller aus Niedersachsen, die unterschiedlichsten Gebäude ausstattet, ist laut Darstellung der Verwaltung in Baden-Württemberg offenbar nicht zugelassen.