760_0900_98890_Oelbronn_Duerrn.jpg
 

Ölbronn-Dürrn: Aktive Bürger stellen sich vor

Ölbronn-Dürrn. Der Bürgerverein zur Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft in Ölbronn-Dürrn wurde 1991 gegründet als Reaktion auf die Planung einer Zentraldeponie des Enzkreises am Eichelberg.

Er hat sich unter anderem auch für die Stadtbahn-Haltestelle eingesetzt. Schnell wurde deutlich, dass ohne Vertretung im Gemeinderat kommunalpolitisches Engagement kaum umzusetzen ist. Da der Bürgerverein seine Mitglieder überwiegend in Ölbronn hatte, vereinbarten seine Vorstandsvertreter mit den Initiatoren des Dürrner Vereins „Schule im Dorf“ die Gründung einer beide Ortsteile umfassenden Liste für die Kommunalwahl 1994 und vereinbarten als Namen „Aktive Bürger Ölbronn-Dürrn“. Bei der kommenden Kommunalwahl beteiligen sich die Aktiven Bürger wieder mit einer kompletten Liste. Schwerpunkte liegen im Bereich Gewässerschutz, Transparenz beim Verwaltungshandeln, Verkehrssicherheit und Verkehrslärm, Schulen und Kindergärten sowie bei der Förderung der Jugendarbeit der örtlichen Vereine. Aktuell setzen sich die Aktiven Bürger für die Umsetzung eines nachhaltigen Energiekonzepts für das geplante Baugebiet in Dürrn ein. An den Samstagen 18. und 25. Mai stellen sich die Kandidaten zur Diskussion in den Ortsmitten von Ölbronn und Dürrn.