_MG_0590
Schwer verletzt musste der 20-jährige Opel-Fahrer aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden.
4
Derzeit ist ein Rettungshubschrauber auf der voll gesperrten B10 im Einsatz.
8
6
3
Derzeit ist ein Rettungshubschrauber auf der voll gesperrten B10 im Einsatz.

Opel-Fahrer kracht frontal gegen Kleintransporter – zwei Schwerverletzte

Mühlacker-Enzberg/Niefern-Öschelbronn. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen auf der B10 sind zwei Personen schwer verletzt worden. Die Fahrbahn war knapp drei Stunden voll gesperrt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Frontalzusammenstoß auf der Strecke zwischen Mühlacker-Enzberg und Niefern. Ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge war ein 20-jähriger Opel-Fahrer gegen 6.45 Uhr auf der B10 von Enzberg in Fahrtrichtung Pforzheim unterwegs. Kurz nach der ehemaligen Lederfabrik fuhr er aus einer Kolonne heraus auf die Gegenfahrbahn. Ob der 20-Jährige trotz durchgezogener Linie überholen wollte, ist noch nicht geklärt. Auf der Gegenfahrbahn krachte der Opel-Fahrer frontal mit einem aus Niefern entgegenkommenden Kleintransporter zusammen.

Unfall auf B10 bei Enzberg fordert zwei Schwerverletzte
Video

Unfall auf B10 bei Enzberg fordert zwei Schwerverletzte

Bei dem Unfall wurde der 20-Jährige schwer verletzt in seinem Opel eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den jungen Mann in eine Klinik. Auch der 40-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden und wurden mit einem geschätzten Gesamtschaden von rund 20.000 Euro abgeschleppt. Eine Spezialfirma musste die B10 aufgrund von herumliegenden Fahrzeugteilen und ausgelaufenen Betriebsstoffen reinigen. Auch das Umweltamt war vor Ort. Die Feuerwehren aus Mühlacker und Enzberg waren mit sechs Fahrzeugen und 26 Kräften im Einsatz. Vom DRK waren zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, zwei Rettungswagen und der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes vor Ort.

_MG_0591
Bildergalerie

Frontalzusammenstoß auf der B10 – Fahrer schwer verletzt

Die Strecke zwischen Enzberg und Niefern war bis 9.45 Uhr voll gesperrt. Der Unfall führte im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Beeinträchtigungen. Der Verkehr in Richtung Pforzheim wurde über Enzberg umgeleitet. Auch die Pforzheimer Nordstadt war durch den Ausweichverkehr beeinträchtigt.

Die Unfallursache ist nach bisherigen Ermittlungen des Verkehrskommissariats Pforzheim noch nicht eindeutig geklärt. "Bisher kann lediglich gesagt werden, dass der 20-Jährige aus einer Fahrzeugkolonne heraus in Richtung Pforzheim plötzlich über die durchgezogene Linie nach links auf die Gegenfahrbahn ausgeschert ist, ohne den Blinker zu setzen", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Daher werden die auf der B10 fahrenden Verkehrsteilnehmer gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Pforzheim unter der Telefonnummer (07231) 186 4100 zu melden.

Nur knapp eine Stunde später ereignete sich auf der gleichen Strecke erneut in Unfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde.