nach oben
18.10.2017

Partnersuche für das Ziegelei-Gelände in Mühlacker

Mühlacker. Es ist eine der wichtigsten Flächen für die innerstädtische Entwicklung Mühlackers: das Ziegelei-Areal. Um aus der zentral gelegenen Industriebrache allerdings ein Wohnquartier mit angrenzenden Handelsflächen zu machen, wird die Stadt viel Geld in die Hand nehmen müssen. 7,5 Millionen Euro beträgt allein der Kaufpreis für das Gelände.

Weitere drei Millionen Euro wird das sogenannte Bodenmanagement kosten, wie sich am Dienstagabend bei einer nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates zeigte. Um das Projekt umsetzen zu können, denkt die Stadt auch über die Gründung einer gemeinsamen Projektgesellschaft mit einer regionalen Bank nach. „Das ist eine denkbare Möglichkeit. Noch ist aber nichts entschieden“, erklärt Oberbürgermeister Frank Schneider auf Nachfrage der PZ.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.