nach oben
Wertschätzende Dankesworte und Geschenke nahmen der scheidende Großglattbacher Gemeinschaftspastor Andreas Geissinger (Vierter von links) und seine Frau Dorothea (links daneben) von Wolfgang Haug (von links), Markus Kersten, Jörg Barth und Thomas Wirth entgegen. Foto: Bischoff-Krappel
Wertschätzende Dankesworte und Geschenke nahmen der scheidende Großglattbacher Gemeinschaftspastor Andreas Geissinger (Vierter von links) und seine Frau Dorothea (links daneben) von Wolfgang Haug (von links), Markus Kersten, Jörg Barth und Thomas Wirth entgegen. Foto: Bischoff-Krappel
08.07.2019

Pastor Andreas Geissinger verabschiedet: Einfühlsamer Prediger und kollegialer Mensch

Mühlacker-Großglattbach. Er bleibt den Großglattbachern erhalten: Andreas Geissinger, seit nunmehr 14 Jahren Pastor der Liebenzeller Gemeinschaft im Mühlacker Stadtteil, wechselt im September von seiner bisherigen Wirkungsstätte zu den Liebenzeller Gemeinschaftsbezirken Bretten-Wössingen und Heilbronn, bleibt jedoch in Großglattbach wohnen.

Bei seiner Verabschiedung im örtlichen Gemeinschaftshaus wurde deutlich: Hier geht einer, der den Einzelnen ernst nimmt und auch über den Tellerrand der eigenen Organisation blickt. Von entsprechender Wertschätzung waren die Dankesworte der Redner bei der Verabschiedung des langjährigen Pastors geprägt: „Mit Menschen in Kontakt zu treten und Beziehungen zu knüpfen, war Dir immer wichtig“, so Wolfgang Haug von der Liebenzeller Gemeinschaft in Großglattbach. Andreas Geissinger selbst dankte in seiner Abschiedsrede für die guten Begegnungen und das Vertrauen, das in den vergangenen 14 Jahren in ihn gesetzt worden sei. Großglattbach sei ihm und seiner Familie Heimat geworden. Mehr lesen Sie am Dienstag, 9. Juli, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.