nach oben
Das Team aus Mühlacker bei seiner Kür zum Thema „Tomorrowland“ in Elmshorn. Foto: Baier
Das Team aus Mühlacker bei seiner Kür zum Thema „Tomorrowland“ in Elmshorn. Foto: Baier
02.08.2018

Pegasus Mühlacker bei der Deutschen Voltigier-Meisterschaft auf Rang sechs

Mühlacker/Elmshorn. Der Saisonhöhepunkt ist geglückt: Die erste Mannschaft von Pegasus Mühlacker hat sich am Wochenende auf der Deutschen Voltigier-Meisterschaft in Elmshorn bei Hamburg nach einer spektakulären Aufholjagd den sechsten Platz gesichert – nicht zuletzt aufgrund starker Nerven der Voltis und einer tollen Leistung ihres Pferdes „Hartheim“.

Nach einem groben Patzer in der Pflicht lag das Team von Trainerin und Longenführerin Antonia Schubert nämlich noch weit abgeschlagen auf dem 14. Rang. „Da saß die Enttäuschung natürlich erst mal tief. Aber wir haben nicht aufgegeben und doch noch gezeigt, was wir können“, sagt Schubert. In den beiden folgenden Umläufen turnten sich Katrin Schaefer, Denise Kiontke, Mia Berberich, Marie-Luise Boehm, Salome Schäfer und Nina Giesecke mit zwei nahezu fehlerfreien und ausdrucksstarken Küren zum Thema „Tomorrowland“ in dem starken Teilnehmerfeld schließlich ganz weit nach vorne.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.