nach oben
30.06.2010

Peter-und-Paul-Fest im Zeichen des Mittelalters

BRETTEN. Vier Tage lang von Freitag, 2. Juli, bis Montag, 5. Juli, lebt die Stadt Bretten wieder ihre Geschichte. Beim Peter-und-Paul-Fest versetzt sich die kleine Stadt im Kraichgau zurück ins Jahr 1504. Mehr als 100 000 Besucher werden erwartet.

So wie es wirklich damals war wollen über 3000 Menschen im mittelalterlichen Gewand in den Gassen und Plätzen der Altstadt zeigen. Die Bürgerwehr feiert zusammen ihr „Schützenfest“ und erinnert an die napoleonische Zeit. 1561 verfasste Georg Schwarzerd eine Chronik der erfolglosen Belagerung Brettheims durch den Herzog von Württemberg, sie dient als Grundlage für die Darstellungen. Los geht es am Freitag: Brettheim rüstet sich für den Kampf gegen den Belagerer.

Am Samstag wird gekämpft: Über 300 Mitwirkende stellen in der Simmelturm-Arena den erfolgreichen Ausfall von 1504 nach, ihren Sieg gegen die angreifenden Württemberger. Davor und danach gibt es ein Extra-Programm unter dem Motto „Waffen, Kampf und Pulverdampf.“ Das Regiment der Landsknechte verspricht, umrahmt von Fanfaren und Trommeln, bereits ab 17 Uhr Mittelalter pur. Schützen, Waffendrill und Schwertkampf wechseln sich mit Fechtduellen ab, dazu treten Gaukler und Jongleure auf. Bereits am Samstag ab 15 Uhr können Kinder zwischen sechs und zehn Jahren beim Simmelturm mit Landsknechten spielen und üben: „Kleine Recken – Große Kämpfer“ heißt das Familien- und Kinderprogramm.

Festumzug einer der Höhepunkte

Einer der Höhepunkte ist traditionell der Festzug am Sonntag ab 14 Uhr. In den Gassen und auf den Plätzen der Altstadt ertönt Musik zum Tanz, auf dem Kirchplatz zum Mitmachen bis tief in den Morgen. Ein Markstein ist auch das Treffen vieler Bürgerwehren und Milizen. Höhepunkt ist der große Zapfenstreich auf dem Marktplatz am Samstagabend.

Der Montag ist seit vielen Jahrzehnten der „Tag des Schwartenmagens“ und willkommener Anlass, beim Vespern noch einmal kräftig zuzulangen.pm

Die Festplakette für drei Tage kostet 6 Euro (inclusive Programm), Vorverkauf (Stadtinformation Bretten beim Marktplatz und Sparkasse Kraichgau) 5 Euro. Das Zusatz-Festabzeichen für das Sonderprogramm

„Waffen, Kampf und Pulverdampf“ am Samstag in der

Simmelturm-Arena kostet

3 Euro und im Vorverkauf

2 Euro. Die Parkmöglichkeiten sind begrenzt. Die Benutzung der Stadtbahn wird empfohlen.

Info-Telefon: (0 72 52) 95 76 20

www.peter-und-paul.de