nach oben
21.07.2009

Polizei sucht Brandstifter vom Spielplatz

ÖLBRONN-DÜRRN. Einen Sachschaden von 3000 Euro haben bisher unbekannte Täter an kommunalen Anlagen in Ölbronn-Dürrn angerichtet. Sitzbänke und Spielgeräte wurden mit Benzin übergossen und angezündet. „Auf einem Spielplatz der Gemeinde ist sogar eine Kinderrutsche aus Kunststoff angesteckt worden.

Die Feuerwehr wurde alarmiert und war vor Ort“, berichtete gestern Bürgermeister Norbert Holme zur PZ. Allein die Zerstörung dieses Gerätes aus Kunststoff habe einen Schaden von etwa 1500 Euro verursacht.

Der Rathauschef sagte gestern, die Verwaltung habe Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Er habe zusätzlich den kommunalen Feldhüter auf diesen Fall angesetzt, der nun auch abends in der Gemeinde unterwegs sei. In Ölbronn seien Müllansammlungen mit Scherben von zerschlagenen Bierflaschen gefunden, der Steg über einen Wassergraben sei stark demoliert worden. Am Feuerwehrhaus in Ölbronn wurde eine Bank herausgerissen und eine zweite im Feld bei Dürrn angezündet. hp